KRITIK DER FFENTLICHEN MEINUNG

Download Kritik Der Ffentlichen Meinung ebook PDF or Read Online books in PDF, EPUB, and Mobi Format. Click Download or Read Online button to KRITIK DER FFENTLICHEN MEINUNG book pdf for free now.

Ferdinand T Nnies Gesamtausgabe

Author : Alexander Deichsel
ISBN : 3110153491
Genre : Religion
File Size : 88.37 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 467
Read : 796

Das gedruckte Lebenswerk eines Gründervaters der deutschen Soziologie wird durch eine Gesamtedition für die internationale Forschung und Lehre erschlossen. Mit Band 14 erscheint der vierte der auf 24 Bände angelegten Tönnies Gesamtausgabe. In seiner 1922 erschienenen Schrift Kritik der öffentlichen Meinung reflektiert Tönnies umfassend über Grundlagen, Strukturen und Wirkungsmechanismen der öffentlichen Meinung. Sie ist eines der bekanntesten Werke Tönnies'.
Category: Religion

Gesamtausgabe

Author : Ferdinand Tönnies
ISBN : 3110153491
Genre : Social Science
File Size : 67.68 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 660
Read : 702

Das gedruckte Lebenswerk eines Grundervaters der deutschen Soziologie wird durch eine Gesamtedition fur die internationale Forschung und Lehre erschlossen. Mit Band 14 erscheint der vierte der auf 24 Bande angelegten Tonnies Gesamtausgabe. In seiner 1922 erschienenen Schrift Kritik der offentlichen Meinung reflektiert Tonnies umfassend uber Grundlagen, Strukturen und Wirkungsmechanismen der offentlichen Meinung. Sie ist eines der bekanntesten Werke Tonnies'."
Category: Social Science

Die Erfolgverf Hrte Nation

Author : Rudolf Stöber
ISBN : 3515072381
Genre : History
File Size : 69.89 MB
Format : PDF, ePub
Download : 496
Read : 1220

Deutschlands offentliche Stimmungen zwischen 1866 und 1945 hingen von den Erfolgen der politischen Systeme ab. Erstmals werden hier in einem Langsschnitt Berichte der politischen Polizei, der staatlichen Verwaltung und von NS-Exilanten auf die Zusammenhange zwischen den Wandlungen des Mediensystems, wirtschaftlichen und sozialen Veranderungen und den Befindlichkeiten der Bevolkerung untersucht. Die Untersuchung stellt die technischen und rechtlichen Wandlungen der Medien und ihre quantitative Aus-weitung dar. Sie kombiniert innovativ die quantitativ-statistische mit der hermeneutisch-quellenkritischen Methode und zeigt, daa sich die Bevolkerung trotz zunehmender Medienerfahrung von politischer Propaganda nur zeitweise lenken liea. Stark beeinfluat wurde sie hingegen durch alles, was sie fuer Erfolge oder Miaerfolge hielt: Siege und Niederlagen, positive und negative Wirtschaftsdaten, auaenpolitisches Ansehen und Renommeeverluste. Inhalt: Kommunikation und offentliche Stimmungen - Immediats-, Reichskommissariats- und Sopadeberichte, Gestapo-Berichte und Meldungen aus dem Reich - Kommunikative Rahmenbedingungen: Medien und Publizisten - Kommunikationsgesetzgebung und Propaganda - Selbst- und Fremdbilder - Offentliche Stimmungen und Meinungen 1866 bis 1945 .
Category: History

War Violence And The Modern Condition

Author : Bernd-Rüdiger Hüppauf
ISBN : 3110147025
Genre : History
File Size : 75.10 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 271
Read : 957

This volume will explore the specific role which war has played in the constitution of a modern mentality. It will be divided into three parts: one dealing with issues of conceptualizing war, violence, and modernity/ modernism, one devoted to issues of the First World War as an exemplary experience in the 20th century; and one concerned with issues of violence and its representation in the aftermath of the first modern war.
Category: History

Grundlagentexte Zur Sozialwissenschaftlichen Medienkritik

Author : Marcus S. Kleiner
ISBN : 3531143719
Genre : Language Arts & Disciplines
File Size : 30.15 MB
Format : PDF, ePub
Download : 696
Read : 887

Was bisher im medienkritischen Diskurs fehlt, ist ein Reader, der klassische Positionen der Medienkritik dokumentiert und kommentiert, also eine Sammlung von Grundlagentexten der Klassiker dieser Disziplin. Um der Formvielfalt der Medienkritik gerecht zu werden, darf sich eine Auseinandersetzung mit ihr nicht auf Rekonstruktion bzw. Dokumentation beschränken, sondern muss diese mit aktuellen Perspektiven verbinden, also zeigen, wie klassische Argumentationslinien von aktuellen Ansätzen aufgegriffen, kritisiert oder weiterentwickelt werden. Der Aufgabe, diese Lücke zu schließen, allerdings aus sozialwissenschaftlicher, d.h. konkret soziologischer und politikwissenschaftlicher Perspektive, nimmt sich dieser Band an. Weiterhin soll in diesem Band die Basis für eine neue kritische Medienforschung geschaffen werden.
Category: Language Arts & Disciplines

Der Begriff Der Ffentlichkeit Im Urheberrecht

Author : Johannes Marl
ISBN : 3161551036
Genre : Law
File Size : 40.10 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 715
Read : 1033

Johannes Marl untersucht Offentlichkeit als Schlusselbegriff des (deutschen) Urheberrechts aus verschiedenen Perspektiven. Zunachst widmet sich seine Arbeit den urheberrechtlichen Regelungszwecken. Dabei ist insbesondere die seit Mitte der 1990er Jahre entwickelte demokratietheoretische Urheberrechtsbegrundung nach Netanel von Interesse. Anschliessend richtet der Autor seinen Blick auf die soziologische Diskussion zur Offentlichkeit. Auf der Grundlage eines Modells burgerlicher Offentlichkeit nach Habermas untersucht er, welche Struktur und welchen Funktionen Offentlichkeit hat - und welche Anderungen das digitale Zeitalter mit sich bringt. Die materiellrechtliche urheberrechtliche Diskussion um Offentlichkeit nimmt schliesslich ihren Ausgang in der Legaldefinition nach 15 Abs. 3 UrhG. Aufbauend auf die Erkenntnisse zu Regelungszweck und Soziologie befurwortet Johannes Marl einen kommunikationsbezogenen Begriff der urheberrechtlichen Offentlichkeit. Massgebliches neues Kriterium ist dabei eine kommunikative Struktur, die das Potenzial zum Diskurs bietet.
Category: Law

Ffentliche Meinung Und Soziologische Theorie

Author : Peter-Ulrich Merz-Benz
ISBN : 9783658094478
Genre : Language Arts & Disciplines
File Size : 39.80 MB
Format : PDF, Docs
Download : 590
Read : 878

Mit diesem Band wird in der Auseinandersetzung mit Ferdinand Tönnies’ Kritik der öffentlichen Meinung ein neuer Weg beschritten. Es geht um die öffentliche Meinung als Kategorie der soziologischen Theorie. Die Soziologie ist – so Tönnies – eine „theoretische Wissenschaft“. Die Phänomene der sozialen und kulturellen Wirklichkeit sind durch die Sinne nicht wahrnehmbar. „Nur der Gedanke vermag sie zu erkennen“. Auch in der modernen soziologischen Theorie entfaltet der „Gedanke“ der öffentlichen Meinung seine Wirkung. Er lässt im Begriff so manches erstehen, was unserem geistigen Auge bisher entzogen war.
Category: Language Arts & Disciplines