Global Capitalism Its Fall And Rise In The Twentieth Century

Author : Jeffry A. Frieden
ISBN : 9780393635775
Genre : Business & Economics
File Size : 31.63 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 404
Read : 1331

"Magisterial history...one of the most comprehensive histories of modern capitalism yet written." —Michael Hirsh, New York Times Book Review In 1900 international trade reached unprecedented levels and the world's economies were more open to one another than ever before. Then as now, many people considered globalization to be inevitable and irreversible. Yet the entire edifice collapsed in a few months in 1914. Globalization is a choice, not a fact. It is a result of policy decisions and the politics that shape them. Jeffry A. Frieden's insightful history explores the golden age of globalization during the early years of the century, its swift collapse in the crises of 1914-45, the divisions of the Cold War world, and the turn again toward global integration at the end of the century. His history is full of character and event, as entertaining as it is enlightening.
Category: Business & Economics

Das Kapital Im 21 Jahrhundert

Author : Thomas Piketty
ISBN : 9783406671326
Genre : Business & Economics
File Size : 35.4 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 507
Read : 334

Wie entstehen die Akkumulation und die Distribution von Kapital? Welche Dynamiken sind dafür maßgeblich? Fragen der langfristigen Evolution von Ungleichheit, der Konzentration von Wohlstand in wenigen Händen und nach den Chancen für ökonomisches Wachstum bilden den Kern der Politischen Ökonomie. Aber befriedigende Antworten darauf gab es bislang kaum, weil aussagekräftige Daten und eine überzeugende Theorie fehlten. In Das Kapital im 21. Jahrhundert analysiert Thomas Piketty ein beeindruckendes Datenmaterial aus 20 Ländern, zurückgehend bis ins 18. Jahrhundert, um auf dieser Basis die entscheidenden ökonomischen und sozialen Abläufe freizulegen. Seine Ergebnisse stellen die Debatte auf eine neue Grundlage und definieren zugleich die Agenda für das künftige Nachdenken über Wohlstand und Ungleichheit. Piketty zeigt uns, dass das ökonomische Wachstum in der Moderne und die Verbreitung des Wissens es uns ermöglicht haben, den Ungleichheiten in jenem apokalyptischen Ausmaß zu entgehen, das Karl Marx prophezeit hatte. Aber wir haben die Strukturen von Kapital und Ungleichheit andererseits nicht so tiefgreifend modifiziert, wie es in den prosperierenden Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg den Anschein hatte. Der wichtigste Treiber der Ungleichheit – nämlich die Tendenz von Kapitalgewinnen, die Wachstumsrate zu übertreffen – droht heute extreme Ungleichheiten hervorzubringen, die am Ende auch den sozialen Frieden gefährden und unsere demokratischen Werte in Frage stellen. Doch ökonomische Trends sind keine Gottesurteile. Politisches Handeln hat gefährliche Ungleichheiten in der Vergangenheit korrigiert, so Piketty, und kann das auch wieder tun.
Category: Business & Economics

Postkapitalismus

Author : Paul Mason
ISBN : 9783518744789
Genre : Political Science
File Size : 44.28 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 709
Read : 1048

Drei Dinge wissen wir: Der Kapitalismus hat den Feudalismus abgelöst; seither durchlief er zyklische Tiefs, spätestens seit 2008 stottert der Motor. Was wir nicht wissen: Erleben wir eine der üblichen Krisen oder den Anbruch einer postkapitalistischen Ordnung? Paul Mason blickt auf die Daten, sichtet Krisentheorien – und sagt: Wir stehen am Anfang von etwas Neuem. Er nimmt dabei Überlegungen auf, die vor über 150 Jahren in einer Londoner Bibliothek entwickelt wurden und laut denen Wissen und intelligente Maschinen den Kapitalismus eines Tages »in die Luft sprengen« könnten. Im Zeitalter des Stahls und der Schrauben, der Hierarchien und der Knappheit war diese Vision so radikal, dass Marx sie schnell in der Schublade verschwinden ließ. In der Welt der Netzwerke, der Kooperation und des digitalen Überflusses ist sie aktueller denn je. In seinem atemberaubenden Buch führt Paul Mason durch Schreibstuben, Gefängniszellen, Flugzeugfabriken und an die Orte, an denen sich der Widerstand Bahn bricht. Mason verknüpft das Abstrakte mit dem Konkreten, bündelt die Überlegungen von Autoren wie Thomas Piketty, David Graeber, Jeremy Rifkin und Antonio Negri und zeigt, wie wir aus den Trümmern des Neoliberalismus eine gerechtere und nachhaltigere Gesellschaft errichten können.
Category: Political Science

Wohlstand Und Armut Der Nationen

Author : David Landes
ISBN : 9783641051112
Genre : History
File Size : 83.9 MB
Format : PDF, ePub
Download : 748
Read : 1110

Das Standardwerk zur Wirtschaftsgeschichte Kaum eine Frage ist umstrittener und stärker mit Ideologie befrachtet als die, warum manche Länder wirtschaftlich äußerst erfolgreich sind, während andere unfähig scheinen, aus ihrer Armut herauszufinden. Liegt es am Klima? An der Kultur? An der Politik? In seiner umfassenden Geschichte über die Weltwirtschaft der letzten sechshundert Jahre entwickelt David Landes Antworten auf diese Fragen und bietet zugleich ein Standardwerk zur Geschichte der Weltwirtschaft.
Category: History

Mehr Geld Als Gott

Author : Sebastian Mallaby
ISBN : 9783862486052
Genre : Business & Economics
File Size : 48.72 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 498
Read : 971

Reiche, mächtige und womöglich gefährliche Hedgefonds-Magnaten sind die Stars des Kapitalismus im 21. Jahrhundert. Ihre Wochenendpaläste sind Futter für die Fotografen von Vanity Fair, und die Möglichkeit, sie könnten ein Chaos auslösen, beschäftigte die Aufsichtsbehörden schon vor dem jüngsten Zusammenbruch der Finanzmärkte. Auf der Grundlage des einzigartigen Wissens des angesehenen Finanzautors Sebastian Mallaby über diese Branche sowie von 300 Stunden Interviews und ungezählten internen Dokumenten erzählt Mehr Geld als Gott die Geschichte der Hedgefonds von den Anfängen in den 1960er- und 1970er-Jahren über die explosiven Schlachten mit den Zentralbanken in den 1980er- und 1990er- Jahren bis zu ihrer Rolle in der Finanzkrise von 2007 bis 2009. Das erste maßgebliche Buch über die Geschichte der Hedgefonds – von den rebellischen Anfängen bis zu ihrer Rolle bei der Definition des zukünftigen Finanzwesens.
Category: Business & Economics

Comparative Responses To Globalization

Author : M. Umemura
ISBN : 9781137263636
Genre : Business & Economics
File Size : 67.77 MB
Format : PDF, ePub
Download : 937
Read : 357

Explores how British and Japanese firms have responded to globalization from a long-term perspective. Incorporates studies from the 18th century and sheds light on the impact of the institutional setting, the influence of government and entrepreneurs, and the weight of historical contingency in conditioning firm responses to globalization.
Category: Business & Economics

New York 2140

Author : Kim Stanley Robinson
ISBN : 9783641216580
Genre : Fiction
File Size : 47.14 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 492
Read : 575

New York, einhundert Jahre später. Der Meeresspiegel ist angestiegen, und die Straßen des Big Apple haben sich in Kanäle verwandelt und aus den einstigen Wolkenkratzern sind hoch aufragende Inseln geworden. Aber noch hat New York sich nicht aufgegeben. In einem Haus treffen so unterschiedliche wie ergreifende Schicksale aufeinander – Schicksale, die von der Zukunft nach dem Ökokollaps erzählen. Da ist zum Beispiel ein nimmermüder Detektiv, und da ist das Internet-Sternchen. Auf dem Dach leben die Coder. Ihr Verschwinden setzt schließlich eine Kette von Ereignissen in Gang, die das Leben aller New Yorker für immer beeinflussen werden.
Category: Fiction

Die Schatten Der Globalisierung

Author : Joseph Stiglitz
ISBN : 9783641202774
Genre : Business & Economics
File Size : 43.65 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 619
Read : 726

Explodierende Aktienkurse und scheinbar nie dagewesenes Wirtschaftswachstum kennzeichneten die »Goldenen Neunziger« – bis der Absturz in eine weltweite, tiefe und bis heute andauernde Rezession folgte. Was ist schief gelaufen? Nobelpreisträger Joseph Stiglitz zeigt, welchen Kräften sich der schwindelerregende Boom verdankte und inwiefern in ihm bereits die Saat der Zerstörung angelegt war. Stiglitz, als Berater der ersten Clinton-Administration und später Chefökonom der Weltbank ein intimer Kenner des »Tatorts Washington« (NZZ) und der internationalen Konzernzentralen, weiß von den strategischen Entscheidungen in den innersten Zirkeln von Politik und Wirtschaft zu berichten, aber auch von den hitzigen Debatten, die diesen vorausgingen. Selbstkritisch beleuchtet er die globalen Folgen ihres gemeinsamen Tuns: Wie ist die Fixierung auf den Defizitabbau heute zu bewerten? Wie wirkt sich die von der US-Regierung exzessiv betriebene Deregulierung des Marktes aus? Wohin hat uns die Maxime, Eigennutz diene automatisch auch der Allgemeinheit, geführt? Das Gleichgewicht zwischen Staat und Markt ist verloren gegangen, so Stiglitz’ zentrale These. Um diese Balance wiederherzustellen, entwickelt Stiglitz eine überzeugende Alternative zum Diktat des Marktes – denn das, so zeigt er auf provozierende Weise, ist nicht nur wenig sozial, sondern auf lange Sicht sogar unwirtschaftlich.
Category: Business & Economics

The Gold Standard At The Turn Of The Twentieth Century

Author : Steven Bryan
ISBN : 9780231526333
Genre : History
File Size : 48.30 MB
Format : PDF, Docs
Download : 389
Read : 443

By the end of the nineteenth century, the world was ready to adopt the gold standard, out of fealty not so much to Britain but to realpolitik concerns of national power, prestige, and anti-English competition. Although the gold standard allowed countries to enact a virtual single world currency, the years before World War I were not a time of unfettered liberal economics and one-world, one-market harmony. Outside of Europe, the gold standard became a tool for nationalists and protectionists primarily interested in growing domestic industry and imperial expansion. This overlooked trend, provocatively reassessed in Steven Bryan's well-documented history, contradicts our conception of the gold standard as a British-based system infused with English ideas, interests, and institutions. In countries like Japan and Argentina, where nationalist concerns focused on infant-industry protection and the growth of military power, the gold standard enabled the expansion of trade and furthered the goals of the age: industry and empire. Bryan argues that these countries looked less to Britain and more to North America and the rest of Europe for ideological models. Not only does this history challenge our idealistic notions of the prewar period, it also reorients our understanding of the history that followed. Policymakers of the 1920s latched onto the idea that global prosperity before World War I was the result of a system dominated by English liberalism. Their attempt to reproduce this triumph helped bring about the global downturn, the Great Depression, and the collapse of the interwar world.
Category: History