Die Verwaltung Der Dritten Gewalt

Author : Fabian Wittreck
ISBN : 3161487834
Genre : Law
File Size : 76.11 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 238
Read : 794

English summary: The German model of court administration by the Ministries of Justice seems severely outdated. Fabian Wittreck demonstrates that the active role of the executive in recruitment and supervision of the judges is crucial for the accountability and democratic legitimacy of the judiciary. The idea of judicial self-government would lead to courts only weakly bound by the law but strongly politicized. This claim is based on the first comprehensive analysis of the German system of court administration from the point of view of constitutional law, given by the author, along with the description of other models of administration of the judiciary, namely the member states of the European Union and the United States. German description: Die Verwaltung der deutschen Gerichtsbarkeit liegt traditionell in den Handen der Justizministerien des Bundes und der Lander. Dieses gewaltenverschrankende System wird zunehmend als hierarchielastig angegriffen. Ihm wird ein Konzept richterlicher Selbstverwaltung durch Justizverwaltungsrate gegenubergestellt. Fabian Wittreck weist nach, dass dieses Selbstverwaltungsmodell sowohl verfassungsrechtlich prekar als auch verfassungspolitisch verfehlt ist. Seine historische Genese wie die rechtsvergleichende Analyse weisen es als primar standespolitisches Projekt richterlicher Interessenvertretungen aus. Der Autor zeigt, dass das traditionelle System der Gerichtsverwaltung durch die Exekutive fur die demokratische Legitimation der rechtsprechenden Gewalt unverzichtbar ist und pladiert deshalb fur eine Revitalisierung der Dienstaufsicht. Als Grundlage dieser Thesen dient eine vollstandige Bestandsaufnahme der Verwaltung der Dritten Gewalt, die sich uber die Gerichte des Bundes und der Lander hinaus auch auf die europaische und internationale Gerichtsbarkeit erstreckt, die kirchlichen Gerichte nicht ausspart und der Sonderrolle der Verwaltung der Verfassungsgerichte breiten Raum widmet. In rechtsvergleichender Perspektive werden ferner die Systeme der Gerichtsverwaltung in Europa und den USA analysiert.
Category: Law

Gewalt Im Sozialen Nahraum

Author : Manuela Brandstetter
ISBN : 9783531919584
Genre : Social Science
File Size : 67.23 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 523
Read : 844

Category: Social Science

Handbuch Kinder Und H Usliche Gewalt

Author : Barbara Kavemann
ISBN : 9783531901428
Genre : Social Science
File Size : 50.83 MB
Format : PDF, Docs
Download : 292
Read : 261

Dass Kinder mitbetroffen sind von häuslicher Gewalt zwischen Eltern, dass sie unter dieser Situation leiden und Schaden nehmen, ist kein neues Thema. Um die Unterstützungspraxis im Bereich der Jugendhilfe zu optimieren und den mitbetroffenen Mädchen und Jungen geeignete Angebote zu machen, ihre Ängste und Ambivalenzen zu verstehen bedarf es fundierten Fachwissens. Solches wird in diesem Handbuch erstmals in deutscher Sprache in einem interdisziplinären Zugang zusammengetragen. Fachkräfte aus den Bereichen Soziale Arbeit, Polizei, Justiz, Therapie und Politik erhalten Einblick in vielfältige Fachfragen und Praxisprojekte. Gleichzeitig wird eine Informationsbasis geschaffen, auf deren Grundlage die Bereitschaft zur institutionellen Kooperation im Sinne eines gelingenden Kinderschutzes gestärkt werden kann.
Category: Social Science

Demokratische Legitimation Der Dritten Gewalt

Author : Axel Tschentscher
ISBN : 3161487826
Genre : Law
File Size : 43.75 MB
Format : PDF, ePub
Download : 947
Read : 1070

English summary: The judiciary is independent in its decision-making. Axel Tschentscher shows how democratic legitimation as defined by the prevailing formal model of democracy leads to inconsistent results. He outlines an alternative control model as the framework of democracy according to the German Basic Law. This model relies on potential control over the law as the primary criterion for democratic legitimacy. As long as substantive control ist present, the requsite level of legitimation according to the Basic Law can be attained even without the elements of personal and organizational chains of command. The extent to which the lawmaker takes responsibility for the results of judicial decision-making would be underestimated if he were required to actually exercise specific guidance in every field rather than merely retain potential control over the outcome. Regarding judicial selection, the control model provides the Lander with a wide range of procedures meeting the requirements of the German Basic Law; not even elements of cooptation are excluded per se . German description: Die dritte Gewalt ist im Bereich der richterlichen Entscheidungstatigkeit von Weisungen freigestellt. Axel Tschentscher zeigt, dass die demokratische Legitimation nach dem herrschenden organisatorisch-formalen Modell zu Inkonsistenzen fuhrt. Das Demokratieprinzip des Grundgesetzes interpretiert er im Sinne eines Kontrollmodells demokratischer Legitimation, bei dem die potentielle Inhaltskontrolle als primares Kriterium dient. Das grundgesetzlich gebotene Legitimationsniveau kann bei funktionierender sachlich-inhaltlicher demokratischer Legitimation in einzelnen Bereichen auch ohne das personell-organisatorische Element der Legitimationskette verwirklicht werden. Die legitimatorische Reichweite der richterlichen Gesetzesbindung wurde unterschatzt, wollte man dem Gesetzgeber eine tatsachlich ausgeubte, flachendeckende Steuerung statt bloss potentieller Inhaltskontrolle abverlangen. Nach dem Kontrollmodell bietet sich den Landern ein breites Spektrum grundgesetzkonformer Verfahren der Richterbestellung, unter denen selbst kooptative Elemente nicht von vornherein ausgeschlossen sind.
Category: Law

Computerspiele Mit Und Ohne Gewalt

Author : Maria von Salisch
ISBN : 3170194038
Genre : Psychology
File Size : 24.13 MB
Format : PDF
Download : 950
Read : 422

Computerspiele, Spielkonsole und Gameboy faszinieren Kinder so sehr, dass sie sich viele Nachmittage lang mit ihnen beschaftigen. Was spielen die Madchen und Jungen dabei? Und welche Folgen bringt dies fur die Kinder mit sich? Empirisch fundierte Antworten liefert - neben Theorien zur Mediennutzung und zur Medienwirkung - die Langsschnittstudie zu Kindern, Computern, Hobby und Lernen (KUHL), die in diesem Buch erstmals vorgestellt wird. Im Mittelpunkt der KUHL-Studie steht die Wirkrichtung von Computerspielen, also die Frage, ob es die Beschaftigung mit gewalthaltigen Bildschirmspielen ist, die Kinder und Jugendliche aggressiver macht, oder ob es bereits aggressive Heranwachsende sind, die sich verstarkt diesen Spielen zuwenden. Ebenso thematisiert das Buch die Frage, wie der "Einstieg" in das regelmassige Spielen von Computerspielen mit und ohne Gewalt am Ende der Grundschulzeit verlauft. Denn bisher ist ausserordentlich wenig daruber bekannt, wie sich die Beschaftigung mit diesen neuen Medien entwickelt, ob es also entwicklungsbedingte Veranderungen bei der Auswahl, der Rezeption und der Wirkung von Computerspielen gibt.
Category: Psychology

Der Kick

Author : Andres Veiel
ISBN : 9783641106584
Genre : Social Science
File Size : 41.21 MB
Format : PDF, ePub
Download : 717
Read : 902

„Wie konnte das passieren?“ Dieser Aufschrei geht immer dann durch die Medien, wenn wieder irgendwo eine entsetzliche Gewalttat verübt wurde. So auch nach dem brutalen Mord an Marinus Schöberl im uckermärkischen Dorf Potzlow. Der 16-Jährige wurde von seinen Kumpels nach stundenlanger Misshandlung durch einen Tritt ins Genick getötet. Jenseits aller Klischees geht nun der Dokumentarfilmer Andres Veiel den Geschehnissen nach und gibt den als Monster abgestempelten Tätern eine Biographie. Er taucht tief ein in deren gesellschaftliches Umfeld und die Geschichte des Dorfes sowie seiner Bewohner. Mit diesem Buch gelingt Andres Veiel die so fundierte wie einmalige Analyse einer Gewalttat und ihrer Umstände.
Category: Social Science

Gewalt Als Gottesdienst

Author : Hans Gerhard Kippenberg
ISBN : 3406494668
Genre : Globalization
File Size : 59.28 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 448
Read : 655

Category: Globalization

Mittendrin Oder Nur Dabei

Author : Sandra Dlugosch
ISBN : 3531171534
Genre : Psychology
File Size : 83.46 MB
Format : PDF, Kindle
Download : 714
Read : 1314

Häusliche Gewalt betrifft nicht nur das von der Misshandlung betroffene Familienmitglied, in der Regel die Mutter, sondern auch die Kinder, die die Gewalt sehen, hören oder mit ihren Folgen konfrontiert sind und in einer von Gewalt geprägten Atmosphäre aufwachsen. Die Perspektive der Kinder, retrospektiv berichtet von jungen Erwachsenen, steht im Mittelpunkt dieses Buches. Es fasst den theoretischen Hintergrund zusammen und berichtet über den aktuellen Stand der Forschung zu den Auswirkungen häuslicher Gewalt auf Kinder. Hauptsächlich jedoch liegt der Fokus auf Interviews mit Betroffenen, die - Jahre später - über das Erlebte sprechen. Das sensibel ausgewertete Interviewmaterial gibt z.B. Aufschluss über Coping-Strategien und Ressourcen, liefert aber auch tiefe Einsichten in die Auswirkungen, die diese Kindheitserlebnisse auf die Identitätsentwicklung der jungen Erwachsenen hatten.
Category: Psychology

Gewalt Begegnen

Author : Klaus Fröhlich-Gildhoff
ISBN : 3170188461
Genre : Psychology
File Size : 52.97 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 521
Read : 530

Dieses Buch stellt auf der Grundlage eines modernen entwicklungspsychopathologischen Storungskonzepts von (uber-)aggressivem bzw. gewalttatigem Verhalten verschiedene praktische Praventions- und Interventionsprogramme vor und bewertet diese. Nach einem Uberblick uber den aktuellen Forschungsstand zu Ursachen und auslosenden Faktoren gewalttatigen Verhaltens werden neuere, in unterschiedlichen Zusammenhangen realisierte Programme prasentiert. Das vom Autor entwickelte und bereits evaluierte "Freiburger Anti-Gewalt-Training" (FAGT) wird in Kurzform dargestellt.
Category: Psychology

Bindung Trauma Und Soziale Gewalt

Author : Marianne Leuzinger-Bohleber
ISBN : 3525451776
Genre : History
File Size : 44.77 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 564
Read : 644

Ursachenforschung kindlicher Gewaltentwicklung Nur durch das Zusammenarbeiten von Experten unterschiedlicher Fachgebiete kann das Phänomen zunehmender Aggressivität und Gewaltbereitschaft bei Kindern in seinen komplexen Ursachen analysiert werden und Prävention erfolgreich sein. In Kindergärten und Schulen sind Aggression, Gewalt und ihre Folgen zu einem gravierenden Problem geworden. Die Suche nach den Ursachen zeigt, wie gesellschaftliche, familiäre, entwicklungspsychologische und biologische Faktoren auf komplexe Weise zusammenwirken. Als unverzichtbar erweist es sich dabei, interdisziplinär und kooperativ zu forschen, um die vielfältigen Bedingungen von Gewalt aufdecken zu können und effektive Präventions- und Interventionsmöglichkeiten zu finden. Internationale Experten der Psychoanalyse, Sozial- und Erziehungswissenschaften, Philosophie, Neurobiologie und Medizin befassen sich methodisch je unterschiedlich, aber dennoch konvergierend mit diesem wichtigen Anliegen. Inhalt Marianne Leuzinger-Bohleber Einführung Teil I Der neuronale Mensch Micha Brumlik Einführung in das Denken von Antonio R. Damasio Antonio Damasio Das Empfinden von Gefühlen und das Selbst Michael Hampe Wahrhaftigkeit und Erinnerung. Philosophische Anmerkungen Monika Lück/Daniel Strüber/Gerhard Roth Neurobiologische und entwicklungspsychologische Grundlagen gewalttätigen Verhaltens Wolfgang Leuschner Neurowissenschaft und ihre Unsterblichkeitsvision - die Enteignung der Psychologie Teil II Selbstentwicklung, Integration und Desintegration in der Adoleszenz Werner Bohleber Adoleszente Gewaltphänomene - Trauma, Krisen und Sackgassen in der jugendlichen Entwicklung Rolf Haubl Gewalt in der Schule Thomas von Freyberg/Angelika Wolff Trauma, Angst und Destruktivität in Konfliktgeschichten nicht beschulbarer Jugendlicher Dirk Fabricius Jugend. Gewalt. Strafe - Ungerechtigkeit schützt vor Strafe nicht Teil III Tradierung von Trauma und Gewalt Sverre Varvin/Folkert Beenen Trauma und Dissoziation - Manifestationen in der Übertragung und Gegenübertragung Kurt Grünberg Erinnerung und Rekonstruktion - Tradierung des Traumas der nationalsozialistischen Judenvernichtung und Antisemitismus in der Bundesrepublik Deutschland Ilka Lennertz Bindungsmuster bei Flüchtlingskindern Karolina Solojed/Ingrid-Kerz-Rühling/Marianne Leuzinger-Bohleber Psychische Folgen des stalinistischen Terrors in Russland Ingrid Kerz-Rühling Einführender Kommentar Karolina Solojed Charakterzüge der Repression in Russland in den 30er bis 50er Jahren: ein historischer Exkurs Mit Beiträgen von Folkert Beenen, Amsterdam / Werner Bohleber, Frankfurt a. M. / Micha Brumlik, Frankfurt a. M. / Antonio R. Damasio, Iowa City (USA) / Dirk Fabricius, Frankfurt a. M. / Thomas von Freyberg, Frankfurt a. M. / Kurt Grünberg, Frankfurt a. M. / Michael Hampe, Zürich / Rolf Haubl, Frankfurt a. M./ Ingrid Kerz-Rühling, Frankfurt a. M. / Ilka Lennertz, Berlin / Wolfgang Leuschner, Frankfurt a. M. / Marianne Leuzinger-Bohleber, Frankfurt a. M. / Monika Lück, Delmenhorst / Gerhard Roth, Bremen / Karolina Solojed, Moskau / Daniel Strüber, Delmenhorst / Sverre Varvin, Oslo / Angelika Wolff, Frankfurt a. M. Prof. Dr. phil. Marianne Leuzinger-Bohleber ist Geschäftsführende Direktorin des Sigmund-Freud-Instituts Frankfurt/Main und Professorin für Psychoanalytische Psychologie an der Universität Kassel. Dr. Dr. Rolf Haubl ist Professor für Soziologie und psychoanalytische Sozialpsychologie an der Universität Frankfurt/Main und Direktor des Sigmund-Freud-Instituts Frankfurt. Prof. Dr. Micha Brumlik lehrt an der Universität Frankfurt/Main Allgemeine Erziehungswissenschaften und ist Direktor des Fritz Bauer Instituts, Studien- und Dokumentationszentrum zur Geschichte des Holocaust und seiner Wirkung.
Category: History