Die Moderne Im Spiegel Des Primitiven

Author : Erhard Schüttpelz
ISBN : 9783770540860
Genre : Ethnographic films
File Size : 22.4 MB
Format : PDF, ePub
Download : 723
Read : 769

Die Auslegung der Moderne bleibt ein abgekartetes Spiel, solange sie sich nicht ihrem globalen Komplement zuwendet: der Auslegung dessen, was die Kategorie des sogenannten >Primitiven für die Moderne bedeutete. Statt den Primitivismus der Moderne allein als Faktum einer illusionären Aneignung und realen Unterwerfung des außereuropäischen Fremden zu behandeln und imagologisch einzufrieren, gilt es dabei, die Praktiken und Fremderfahrungen der Moderne nachzuzeichnen, die aus der kolonialen Mobilität von Personen, Zeichen und Dingen im ersten großen Globalisierungsschub entstanden waren und in der Entgegensetzung von Modernem und Primitivem verhandelt wurden. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts waren weltweit proportional mehr Menschen unterwegs als heute, und in der Folge entstanden die heute noch erfolgreichsten künstlerischen und musikalischen Synkretismen. Auch der Begriff der Weltliteratur stand zwischen 1870 und 1960 zur Disposition. Was ist aus den weltliterarischen Erwartungen der Moderne geworden, die im Namen des Primitiven formuliert wurden? Aus dem Inhalt: - Die Ashanti folgen dem Motiv der Kästchenwahl, um sich die schriftliche Überlegenheit der Kolonisatoren zu erklären und sie zu konterkarieren. - Kabbo diktiert 1873 dem Linguisten Wilhelm Bleek: Die Briefe der Buschmänner sind in ihren Körpern. - Sam Blowsnake zeichnet 1912 für Paul Radin den Tricksterzyklus der Winnebago auf, und berichtet von seinem Leben in der Wild West Show. - Europäische Theoretiker glauben an Totem und Tabu. - Aby Warburg spricht 1923 über den Schlangentanz der Hopi und verläßt das Sanatorium Belle-Vue. - Marcel Mauss begründet 1925 den Gabentausch aus römischem Recht und germanischer Literatur. - Gregory Bateson erarbeitet 1943 eine folkloristische Lesart von Hitlerjunge Quex
Category: Ethnographic films

Literarischer Primitivismus

Author : Nicola Gess
ISBN : 9783110286670
Genre : Literary Criticism
File Size : 84.88 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 463
Read : 508

This volume explores the usefulness and limitations of the concept of literary primitivism. The individual essays propose theories of primitivism and reconstruct its historical and theoretical background. Using literary examples, they reveal the contours of literary primitivism and explain its relationship to primitivism in the visual arts. The overall picture that emerges from the analysis is of primitivism as a powerful force in the development of literary modernity.
Category: Literary Criticism

Kasten 117

Author : Gottfried Korff
ISBN : IND:30000115612107
Genre : Superstition
File Size : 55.98 MB
Format : PDF, Mobi
Download : 263
Read : 1262

Kasten 117 – das ist einer der aus dem Ersten Weltkrieg erhaltenen Karteikästen, in denen Aby Warburg (1866-1929) Funktionen und Formen des Kriegsaberglaubens dokumentiert hat. Warburgs Sicht auf den Aberglauben, seine Inventar- und Sammeltätigkeit in den Jahren 1914-1918, seine auf den „Großen Krieg“ bezogenen politischen und kulturellen Orientierungen, aber auch sein Zusammenbruch am Ende des Krieges bildeten die Themen einer Konferenz des Tübinger Sonderforschungsbereichs 437 „Kriegserfahrungen. Krieg und Gesellschaft in der Neuzeit“. Dieser Band enthält die Vorträge, die auf dieser Konferenz im März 2006 diskutiert worden sind.
Category: Superstition

Der Spiegel

Author :
ISBN : IND:30000075000277
Genre : Germany
File Size : 60.35 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 597
Read : 1017

Category: Germany

Philosophie Im Spiegel Der Literatur

Author : Gerhard Gamm
ISBN : 3787318496
Genre : Philosophy
File Size : 59.70 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 226
Read : 480

Was kann die Philosophie von der Literatur über sich und über die Grenzen ihres eigenen Sprechens und Denkens lernen? Wie läßt sich philosophieren vor dem Hintergrund einer durch die Refl exion auf die Literatur erhöhten Sensibilität für die eigene Sprache und kulturelle Praxis? Zehn AutorInnen nehmen zehn Werke zum Anlaß, ihre Überlegungen in die Perspektive einer Selbstkritik der Philosophie einzurücken. Sie erweitern das große Unternehmen der Vernunftkritik bis an die Grenzen des Sinns und des Sagbaren, des diskursiven Denkens und der Moral. Sie behandeln die literarische Form als eine Art Schutzmantel, unter dem mehr und anderes gesagt werden kann als im philosophischen Diskurs. Mit Beiträgen von Georg Bertram, Gernot Böhme, Josef Früchtl, Klaus Günther, Andreas Hetzel, Christoph Menke, Martin Seel und den Herausgebern.
Category: Philosophy

Ren Leys

Author : Victor Segalen
ISBN : UOM:39015033490650
Genre : Beijing (China)
File Size : 80.86 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 243
Read : 543

Category: Beijing (China)